17
Mai.

Haltungstraining für Kinder mit Skoliosen, Hyperlordosen oder Haltungsschwäche – 2019

Lernen Sie Wirbelsäulen- und Haltungsproblematiken ganzheitlich-faszial und psychosozial zu verstehen und effektiv zu behandeln. Der Kurs bezieht sich dabei speziell auf heranwachsende Kinder (5-16 Jährige).
Die Haltung der Kinder wird selten durch die knöchernen Strukturen bestimmt. Ein Großteil der Haltung spiegelt die innere Befindlichkeit wider. Das neuronale System, welches unseren Körper über Spannungsverhältnisse steuert, wurde lange Zeit ausgeblendet, ist aber oft ein entscheidender Einflussfaktor auf unsere Haltung. Kleine Kinder orientieren sich vornehmlich an ihren Eltern, später an anderen Vorbildern.
Dabei kopieren sie nicht nur körperliche Spannungs- und Haltungsmuster, sondern auch die elterlichen Stressreaktionsmuster, den Umgang mit Schmerz und die vegetative Grundhaltung. In der Psychologie wird dieses Phänomen „Mimikry“ genannt. Der Kurs bietet Übungsanregungen aus der aktuellen, internationalen Trainingsszene.
Die Kunst des Therapeuten ist es kreativ mit dem Kind umzugehen und die Übungen so an das Kind anzupassen, dass sein neuronales System maximal beteiligt ist, es also Spaß und Erfolgserlebnisse hat. So können Kinder langfristig gefallen an körperlicher Aktivität finden.

 

Mehr Informationen und Anmeldung:
https://www.acumax-kurse.ch/kurse/therapie/kinder-skoliosen-und-hyperlordosen-effektiv-behandeln-und-ganzheitlich-faszial-sowie-psychosozial-verstehen/1620