13
Apr.

CrossPhysio Faszientherapie Hagen

Kursinhalte

Theorie:
– Einführung in das Bio-psycho-soziale Medizin Modell
– Integration von traditionellen asiatischen und westlichen Therapiemodellen:
– Psychoneuroimmunologie
– Placeboforschung
– Neurologie
– Evolutionsbiologie
– Faszienketten nach Tom Myers vs. Meridiane
– Triggerpunkte vs. Akupunkturpunkte
– die „weiche Hand“, Grundlage des Tastens und Fühlens
– die „therapeutische Persönlichkeit“
– Schnellbefundsysteme, symptomorientierte Behandlungsmethoden,
– Vorstellung eines optimierten in der Praxis erprobten Schnelleinstiegs in die Behandlung mit weiterführender integrativer Fragetechnik

Praxis:
– Übungen zur „weichen Hand“
– standardisierte fasziale Behandlungstechniken für Schulter, Knie, HWS, Ellenbogen,
Wirbelsäulen, Fuss und Hand
– Bauchbehandlung
– Zwerchfellübungen, Atem und Entspannung
– wenn möglich 1-3 live Vorbehandlungen (je nach Verfügbarkeit)

Die faszialen Standardbehandlung lassen sich bei den gängigsten Diagnosen mit Erfolg anwenden. Eine Schmerzreduktion ist meist sofort nach der ersten Behandlung spürbar. Durch die im Kurs vorgestellte Fragemethode erstellen Sie ohne Zeitverlust einen ganzheitlichen, biopsychosozialen Kurzbefund des momentanen Zustands des Patienten. Dies ist optimal an die Realität der oft im 20 Minuten Takt arbeitenden Kollegen angepasst.

Lernziel:
Sie lernen in dem Kurs die effektivsten faszialen Techniken aus der asiatischen und westlichen Medizin zur Behandlung diverser Schmerzsymptomatiken am Bewegungsapparat.

 

Mehr Informationen und Anmeldung:

http://www.fobi-hagen.de/crossphysio-faszial-behandeln-ganzheitlich-denken/